Aktuelles & Termine

6. Projektaufruf der LAG Soonwald-Nahe startet heute!

Nachdem mit Auswahlsitzung des Entscheidungsgremiums vom 19. September der 5. Projektaufruf offiziell beendet ist, startet heute bereits die nächste Chance auf finanzielle Unterstützung Ihres Vorhabens durch die LEADER-Mittel der LAG Soonwald-Nahe.

Insgesamt stehen im 6. Projektaufruf Finanzmittel in Höhe von 662.757,82 € zur Vergabe zur Verfügung, wovon rund 470.000 € auf europäische ELER-Mittel und 192.000 € auf Landesmittel des Landes RLP entfallen.

Antragsberechtigt sind wie immer alle öffentlichen sowie privaten Akteure, deren Vorhaben zu den Entwicklungszielen der LILE unserer Region passen. Nähere Informationen zum Antragsprozess in der LAG finden Sie sowohl hier auf unserer Website (Der Weg zu Ihrem Projekt) als auch auf Anfrage bei unserem Regionalmanagement (lag-sn@entra.de, 0671/8031080).

Vor Einreichung eines Antrags empfehlen wir sehr die Kontaktaufnahme zu unserem Regionalmanagement, um Ihr Projekt bestmöglich auf den Prozess vorzubereiten.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Ambitionen, Ihre Region zu stärken!

> 6. Projektaufruf der LAG Soonwald-Nahe

Ehrenamtliche Bürgerprojekte auch in diesem Jahr erfolgreich umgesetzt!

1. Tourismus- und Pilgerbüro Odernheim (Begegnungsstätte Bannmühle e.V.)
Vom 7. September bis noch Mitte November ist das (zunächst temporäre) Büro ein lohnenswerter Zwieschenstopp nicht nur für Pilgerer des Hildegardweges, sondern auch Anlaufstelle für Informationen zu Odernheim und Umgebung.Bilder zur Eröffnung des Büros finden Sie hier.

2.  Touristische Vernetzung von Steinskulpturenmuseum und Golf-Club Nahetal (Fondation Kubach-Wilmsen e.V.) 
In Kooperation mit dem Golf-Club Nahetal konnte die Fondation Kubach-Wilmsen eine Ausstellung von Steinskulpturen samt Infotafeln und Flyer im Golf-Club präsentieren, um so auf das Steinskulpturenmuseum in Ebernbach aufmerksam zu machen. Auch im Museum selbst liegen Flyer aus, die auf diese Ausstellung hinweisen und so Menschen den Golf-Club näher zu bringen. Den Flyer finden Sie hier: Steinskulpturen im Glofclub Nahetal 

3. Anlage eines Hildegard Kräutergartens mit Meditationszentrum (Förderverein Klosterkirche Sponheim e.V.)
Inhalt des Vorhabens ist die Umgestaltung der Anlage durch einen Kräutergarten mit Wegen, die Einfassung der Kräuterbeete und ein Rondell mit Bänken und kleinem Brunnen im Zentrum. Besucher sollen auf spezifische Kräuter hingewiesen werden, die Hildegard wichtig waren, da sich die Klosterkirche Sponheim auf dem Hildegard Pilgerweg befindet. Zudem soll es einen Platz für Meditation und Ruhe geben.

4. Instrumente für Kinder (Musikverein Guldental e.V.)
Um mehr Kindern den Einstieg in die Musik zu ermöglichen, konnte der Musikverein durch die Förderung Instrumente anschaffen, die er kostenlos an Kinder verleihen kann.
Hier finden Sie den Bericht der AZ zum Projekt: https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/bad-kreuznach/vg-langenlonsheim/guldental/posaunen-trompeten-oder-horner-alles-umsonst_19030182 

5. Markante Typen der Soonwald-Nahe Region (Regionalbündnis Soonwald-Nahe e.V.)
„Markante Typen“ heißt – in Erweiterung der Kampagne „Echte Typen“ von Weinland Nahe – ein weiteres Projekt der Arbeitsgruppe Regionale Identität des Regionalbündnisses. In Bild- und Videosequenzen, die der gebürtige Meddersheimer Martin Kistner gestaltet, haben konnten Frauen und Männer ihre Assoziationen zum Thema Heimat und Identität bekunden. Sobald das Endergebnis fertig ist, werden wir darüber berichten!

6. Terrassengestaltung vor der Begegnungsstätte Vielfalt (Schönes BME e.V.)
Vier ehrenamtliche Arbeitskreise haben sich der Erneuerung und Verschönerung des Außenbereichs der Begegnungsstätte Vielfalt in Bad Münster am Stein-Ebernburg angenommen. Unter anderem wurden Hochbeete angelegt und neue Sitzmöbel gebaut. Nach Fertigstellung werden wir gerne Bilder nachreichen.

7. Seesternspaß (Gemeinnützige Schimmbadgenossenschaft Rheingrafenstein e.V.)
Mit der Anschaffung des Wasserspielgerätes "Seestern" steigert die Schwimmbadgenossenschaft die Attraktivität der Badeanstalt in Rheingrafenstein insbesondere für Kinde rund Jugendliche. Wir hoffen uns im nächsten Sommer davon persönlich überzeugen zu können!

8. Panoramapavillon Meckenbacher Höhe (Dorfgemeinschaftsverein Meckenbach e.V.)
Mit dem Bau eines Panoramapavillons auf der Meckenbacher Höhe schafft der DGV ein kleines Highlight am Eichenberg, direkt an der Römerstraße und bietet damit den Wanderern eine überdachte Möglichkeit zur Rast mit wundervoller Aussicht. Drei kleine Impressionen zur Projektumsetzung finden Sie hier.

Wir freuen uns, dass wir auch dieses Jahr wieder tolle Kleinprojekte in unserer Region unterstützen konnten und freuen uns bereits auf die Ideen im nächsten Jahr :)

9. EG-Sitzung im Zeichen der Gesundheit!

Auch dieses Jahr wieder erfolgreich absolviert: die Doppelsitzung von LAG-Entscheidungsgremium (EG) und LAG-Mitgliederversammlung!
Gestern traf sich zunächst das EG, um über die Vorhaben der zum 5. Projektaufruf eingereichten Anträge zu entscheiden. Insgesamt zwei Vorhaben lagen dem Gremium zur Entscheidung vor:
1. Das Gesundheitsnetzwerk des Landkreises Bad Kreuznach, das von Dr. Lichtenberg aus dem Gesundheitsamt Bad Kreuznach vorgestellt wurde und
2. das Drückeberger-Projekt des Arbeiter-Samariter Bundes RLP (Kreisverband KH), vorgestellt durch den stv. Geschäftsführer Herrn Kammerer.
Beide Vorhaben sind wichtige Beiträge zur Realisierung des Handlungsfeldes 1 "Gesundheit & Bildung" und wurden entsprechend vom Gremium mit einer Premiumbewertung (über 80 Punkte) ausgewählt, sodass nun der Weg zur formalen Antragssstelltung beschritten werden kann.
In der anschließenden Sitzung des Beirats der Wirtschaftsförderungesgesellschaft des Landkreises Bad Kreuznach, der zugleich auch die LAG-Mitgliederversammlung darstellt, stand eher der Blick auf das vergangene Jahr im Vordergrund.
Neben dem jährlichen Rückblick auf die geförderten Projekte und die Finanzierungen, wurden die ersten Ergebnisse aus der zuletzt abgelaufenen Onlinebefragung der LAG-Mitglieder und Projektträger im Rahmen der Halbzeitevaluation von LEADER präsentiert und diskutiert.
Außerdem wurde der nächste Projektaufruf festgelegt: er wird vom 5. November 2018 bis zum 28. Februar 2019 gehen!

9. EG-Sitzung und Sitzung der LAG-Mitgliederversammlung

Am Mittwoch, den 19. September ist es auch dieses Jahr wieder soweit: die Doppelsitzung von LAG-Entscheidungsgremium und (anschließend) LAG-Mitgliederversammlung (= Beirat der Wirtschaftsförderungsgesellschaft LK Bad Kreuznach) findet im Kurhaus Rheingrafenstein statt.

Zwei Vorhaben wurden im Zuge des letzten Projektaufrufs bei der LAG eingereicht, über die in der Sitzung des EG entschieden wird:

- das Projekt "Drückeberger" des Arbeiter-Samariter-Bundes (Kreisverbands Bad Kreuznach) und

- das Projekt "Gesundheitsnetzwerk Landkreis Bad Kreuznach" des LK Bad Kreuznachs.

Über beide Projekte sowie die Ergebnisse der beiden Sitzungen werden wir berichten.

Aufstockung des 5. Projektaufrufs der LAG

Der 5. Projektaufruf der LAG Soonwald-Nahe läuft noch bis zum 31. August 2018. In diesem Zeitraum können interessierte Projektträger noch Ihre Antragsunterlagen beim LEADER-Regionalmanagement einreichen. Die Auswahlsitzung der eingreichten Vorhaben findet am 19. September 2018 in Bad Kreuznach statt.

Kurzfristig haben die Lokalen Aktionsgruppen in Rheinland-Pfalz noch die Möglichkeite erhalten, zusätzliche 150.000 Euro an Landesmitteln dieses Jahr aufzurufen. Landesmittel kommen insbesondere bei privaten Vorhaben sowie häufig bei Kooperationsprojekten zum Einsatz. Mit Beschluss des Entscheidungsgremiums der LAG vom 10.7. wird daher der noch bis Ende August laufende Projektaufruf noch einmal um 150.000 Euro erhöht.

Hier finden Sie den offiziellen Aufruf

Wenn Sie Fragen zur Projekteinreichung oder zum aktuellen Aufruf haben, können Sie gerne auf uns zukommen! Sie erreichen uns telefonisch unter der 0671/803-1080 oder per E-Mail an lag-sn@entra.de

8. Sitzung des LAG-Entscheidungsgremiums

Gestern traf sich das Entscheidungsgremium der LAG Soonwald-Nahe zur Auswahl der ehrenamtlichen Bürgerprojekte 2018 in Bad Kreuznach. In der rund eineinhalbstündigen Sitzung wurde jedes der zehn eingereichten Projekte einzeln vorgestellt, diskutiert und bewertet. Leider waren wir trotz einer - insbesondere für die Sommerferienzeit - schlagkräftigen Truppe nicht beschlussfähig, sodass wir die noch fehlenden Stimmen nachträglich einholen müssen. Für die potentiellen Begünstigten bedeutet das, dass sie sich mit einer Rückmeldung des Regionalmanagements leider noch etwas gedulden müssen. Sobald die Projekte endgültig beschlossen sind, werden wir Sie informieren!

Auswahl der Bürgerprojekte am 10. Juli

Am kommenden Dienstag, den 10. Juli, trifft sich das Entscheidungsgremium unserer LAG erneut in Bad Kreuznach. Hauptaugenmerk der Sitzung wird auf der Bewertung und Auswahl der bis Mitte Juni eingereichen Projektskizzen für "Ehrenamtliche Bürgerprojekte" liegen. Insgesamt 10 Einreichungen sind bei der LAG fristgemäß eingegangen.

Die ausgewählten Zuwendungsempfänger haben dann bis Ende Oktober 2018 Zeit, Ihr Projekt umzusetzen und die Kosten für das Projekt in der ihnen zugesprochenen Höhe bei der LAG zur Erstattung einzureichen - maximal jedoch 2.000 € pro Projekt.

Wir freuen uns jetzt schon für jeden, der eine Zuwendung aus dem diesjährigen Topf in Höhe von 15.000 € erhält und werden über die Auswahl und Umsetzung der Projekte berichten!

Rückblick: Ehrenamtliche Bürgerprojekte in 2017 - Und: neue Bewerbungsrunde in 2018

Im letzten Jahr flossen LEADER-Mittel in sieben verschiedene ehrenamtliche Bürgerprojekte in der Region. So erhielt der Verschönerungs- und Heimatverein Kirn-Sulzbach „Ich bin dabei“ 2.000 Euro für Informations- und Exkursionsmaterialien für die ökologische Bildung von Kindern und Jugendlichen zu Flora und Fauna an der Nahe. Der Angelsportverein Guldental stellte mit Hilfe der Förderung eine Infotafel am Gewässerlehrpfad zur Renaturierung am Guldenbach auf, während der Dorfverschönerungsverein Heimweiler mit viel Arbeitseinsatz die Quelle des Süßbachs restaurierte und mit einem Rastplatz für Wanderer und Spaziergänger aufwertete. Eine Infotafel erläutert hier nun auf den geschichtlichen Hintergrund der Süßbachquelle. Weitere Mittel flossen in die Förderung regionaler Produkte und das lebendige Miteinander in der Region: In Mandel wurde die Dorfjugend bei der Renovierung und Wiederbelebung ihres Jugendraumes finanziell unterstützt und in Odernheim erhielt der Arbeitskreis Dorfladen eine Förderung für den Aufbau der Internetseite www.dorfleben-odernheim.de. Dort können nun Angebote zum Tauschen, Helfen, Mitmachen und auch Mitfahrgelegenheiten eingestellt werden. In Bad Münster am Stein-Ebernburg erhielten die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz Förderung für eine Zirkus-Mitmach-Aktion und das Schwarzlichttheater im Rahmen der interkulturellen und generationenübergreifenden Aktionstage „Unser Zuhause in BME“. Das Regionalbündnis Soonwald-Nahe e.V. nutzte die finanzielle Unterstützung für Öffentlichkeitsarbeit für die Tage der Region 2017.

Wie bereits im letzten Jahr fördert die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Soonwald-Nahe auch im Jahr 2018 wieder die Durchführung von „Ehrenamtlichen Bürgerprojekten“. Bewerbungsschluss ist der 18. Juni 2018. Insgesamt erhielten die Vereine und Gruppierungen in der LEADER-Region Soonwald-Nahe im vergangenen Jahr 13.000 Euro zur Umsetzung ihrer Projektideen. Mit diesem Geld konnten sieben verschiedene ehrenamtliche Bürgerprojekte gefördert werden - von der Restauration einer Quelle, über die Neugestaltung eines Jugendraumes, bis hin zum Aufbau einer Internetseite für einen Dorfladen.

Die Projektbewerbungen werden vom Regionalmanagement und dem Entscheidungsgremium der LAG Soonwald-Nahe auf ihre Förderwürdigkeit im Rahmen des LEADER-Programms geprüft und bewertet. Berücksichtigt werden dabei ausschließlich Projekte mit gemeinnützigem Charakter, die im Gebiet der LAG durchgeführt werden. Einzige Einschränkung ist, dass die Projekte bis Mitte Oktober durchgeführt sein müssen, denn zum Stichtag 15.10. müssen die Begünstigten mit Hilfe von Rechnungen und einem Abschlussbericht dokumentieren, für was das Geld ausgegeben wurde. Vereine, gemeinnützige Organisationen, aber auch Gruppen ohne Vereinsstatus können sich noch bis zum 18. Juni 2018 um eine Förderung von maximal 2.000 Euro pro Projekt bewerben. Insgesamt stehen in diesem Jahr 15.000 Euro Fördermittel zur Verfügung.

Nähere Informationen und die Bewerbungsunterlagen erhalten Interessierte beim Regionalmanagement Soonwald-Nahe, welches via Email (lag-sn@entra.de) oder telefonisch (0671/8031080) zu erreichen ist. Allgemeine Informationen zum LEADER-Programm gibt es auch auf der Webseite www.lag-soonwald-nahe.de.

Ehrenamtliche Bürgerprojekte 2018

Auch dieses Jahr kann die LAG Soonwald-Nahe wieder Mittel in das Vorhaben "Ehrenamtliche Bürgerprojekte" geben.

Dieses Jahr stehen hierfür insgesamt 15.000 € zur Verfügung.

Bis zu 2.000 € pro Projekt können somit wieder an Vereine oder gemeinnützige Gruppierungen ausgeschüttet werden, um ehrenamtliche Projekte in unserer Region unterstützen zu können.

Im letzten Jahr konnten die gesamten 13.000 € an insgesamt sieben Projetke vergeben werden - wir berichteten. Auch für dieses Jahr hofft die LAG wieder zahlreiche Projektträger finden zu können.

Alle wichtigen Unterlagen und Dokumente zum Vorhaben "Ehrenamtliche Bürgerprojekte" finden Sie hier:

Offizieller Projektaufruf

Regelungen & Auswahlkriterien der LAG Soonwald-Nahe

Projektskizze zur Beantragung eines Bürgerprojektes (Word-Datei)

Projektskizze zur Beantragung eines Bürgerprojektes (PDF-Datei)

Bitte senden Sie die ausgefüllte Projektskizze bis spätestens 18.06.2018 an lag-sn@entra.de. Bei Rückfragen können Sie sich gerne jederzeit an unser Regionalmanagement unter selbiger E-Mailadresse oder telefonisch unter 0671/803-1080 melden.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Fünfter Projektaufruf für LEADER-Vorhaben gestartet

Kaum ist mit Sitzung vom 5. April der vierte Projektaufruf beendet, startet heute direkt der fünfte und nächste Aufruf.

Bis zum 31. August 2018 können sich wieder öffentliche, private sowie gemeinnützige Projektträger bei unserer LAG mit Ihren Vorhabensanträgen bewerbenn.

Insgesamt stehen in diesem Aufruf knapp eine halbe Million Euro zur Verfügung! Der Großteil stammt aus europäischen Mittel, rund 70.000 Euro aus Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz.


Unser Tipp: Besprechen Sie Ihre Projektidee vorab mit unserem Regionalmanagement! Wir geben eine erste Einschätzung und Tipps zur Förderfähigkeit Ihres Projektes und begleiten Sie den gesamten Beantragungsprozess über - und darüber hinaus.

Hier finden Sie den offiziellen Projektaufruf

Weitere LEADER-Projekte ausgewählt

Über drei LEADER-Projekte hat das Entscheidungsgremium der LEADER-Region Soonwald-Nahe vergangene Woche diskutiert und entschieden und damit den Weg für eine Förderung aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes frei gemacht.

In Hargesheim in der Verbandsgemeinde Rüdesheim soll ein Konzept zur Entwicklung von generationenübergreifenden Plätzen der Begegnung für Freizeit, Bildung und Erleben der Elemente erstellt werden. Dabei sollen die Hargesheimer Bürgerinnen und Bürger eng in die Planung mit eingebunden werden. Einige Vorarbeit wurde hier bereits von einer ehrenamtlichen LEADER-Arbeitsgruppe geleistet. Die Konzeption soll mit rund 17.500 Euro LEADER-Mitteln gefördert werden.

Bretzenheim in der Verbandsgemeinde Langenlonsheim plant die Errichtung einer Vitaltour „Eremitenpfad“ auf Niveau der Premium-Wanderwege. Der Eremitenpfad führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft zur historischen Felseneremitage und soll dem Wanderer ermöglichen, die Lebensweise der Eremiten zu erleben. Unterstützung erhält das Projekt in Höhe von rund 16.500 Euro.

Als erster Teil des Leuchtturmprojekts „Burgen bauen“ im Handlungsfeld „Lebendiges Miteinander“ versteht sich das Projekt der Stadt Kirn. Eine Fachkraft soll in den kommenden drei Jahren Vernetzungsstrukturen zur Unterstützung von Menschen mit Migrationshintergrund aufbauen und in enger Zusammenarbeit mit den ehrenamtlich tätigen Institutionen und Gruppen zu einer verbesserten Integration beitragen. Das Projekt bekam von der Lokale Aktionsgruppe (LAG) mit 150.000 Euro die Maximalfördersumme zugesprochen.

Zuspruch der LAG bekam auch das Kooperationsvorhaben der Nachbar-LAG Rheinhessen, die die Entwicklung eines radtouristischen Entwicklungsplanes im gesamten Gebiet Rheinhessens umsetzen möchten. Das Aktionsgebiet des Projektes liegt nur zu einem kleinen Teil in der LEADER-Region Soonwald-Nahe, weshalb hierfür ausschließlich Fördermittel der LAG Rheinhessen genutzt werden.

Das Entscheidungsgremium der LEADER-Region Soonwald-Nahe tagte dieses Mal in der Vinothek Hermannshöhle in Niederhausen. Die Vinothek ist ebenfalls ein LEADER-Projekt, welches die LAG im Dezember 2016 für eine Förderung ausgewählt hat. Seit November 2017 können Gäste ausgewählte Weine von 12 Winzern der Region in den umgebauten Räumlichkeiten kosten und erwerben.

Fördermöglichkeiten 2018

Die nächste Auswahl an LEADER-Projekten erfolgt im Herbst. Hierfür können sich Projektträger bis zum 31. August 2018 beim Regionalmanagement der LAG Soonwald-Nahe bewerben. Da die Vorbereitung einer Bewerbung Vorlauf braucht, sind interessierte Projektträger aufgerufen, sich frühzeitig mit dem Regionalmanagement in Verbindung zu setzen.

Für Vereine, gemeinnützige Organisationen oder informelle Gruppen gibt es auch in 2018 wieder die Möglichkeit, sich für eine Kleinstförderung in Höhe von maximal 2.000 Euro für ehrenamtliche Projekte zu bewerben. Auch hier sind Interessierte aufgerufen, sich mit dem Regionalmanagement in Verbindung zu setzen. Bewerbungsfrist für die „Ehrenamtlichen Bürgerprojekte“ ist der 18. Juni 2018. Gefördert werden ausschließlich Projekte, die bis 15. Oktober 2018 umgesetzt werden können.

Das Regionalmanagement erreichen Sie via Email (lag-sn@entra.de) oder telefonisch unter 0671/8031080.

Ideenreiche Landwirtschaft - innovative Landwirte gesucht

Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW) und die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung suchen für die nächste Ausgabe von LandInForm:

  • Landwirte, die im Rahmen von Forschungsprojekten eng mit Wissenschaftlern zusammenarbeiten
  • Landwirte, die Innovationen auf ihrem Betrieb testen (selbstinitiiert oder an sie herangetragen)
  • Angewandte Forschungsprojekte, in die praktizierende Landwirte eingebunden sind (jenseits von EIP Agri und Deutsche Innovationspartnerschaft Agrar (DIP))

Im Rahmen des Fokusthemas „Ideenreiche Landwirtschaft“ werden folgende Fragestellungen bearbeitet: Welche Themen beschäftigen die moderne Landwirtschaft auf ihrem Weg zur Optimierung der Produktion? Welche Ideen gibt es derzeit? Landwirte arbeiten gemeinsam mit Experten aus der Forschung an praxisnahen und neuartigen Ansätzen: Welche Erfahrungen machen Wissenschaftler und Landwirte in der gemeinsamen Zusammenarbeit? Anhand von praktischen Beispielen möchte das Fokusthema das Spektrum der Herausforderungen aufzeigen, mit denen sich die moderne Landwirtschaft ideenreich auseinandersetzt.

Wenn Sie konkrete Vorschläge haben, freut sich Janine Neudecker vom MWVLW (janine.neudecker@mwvlw.rlp.de) über Ihre Rückmeldung!

6. Februar: LAG Soonwald-Nahe führt 1. Regionalforum durch

Erstes Regionalforum Gesundheit der LAG Soonwald-Nahe: Gesundheitsnetzwerk startet.

Das erste Regionalforum der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Soonwald-Nahe war der Gesundheit gewidmet und war mit rund 60 Teilnehmern gut gesucht. Landrätin Bettina Dickes, gleichzeitig Vorsitzende der LAG, und der 1. Kreisbeigeordnete Hans-Dirk Nies warben für die Gesundheitsregion und Zusammenarbeit der Akteure. „Wir nehmen Gesundheit als kommunale Aufgabe an“ ist einer der Leitsätze der Gemeinde Hohenstein auf der schwäbischen Alb, berichtet Dr. Gottfried Roller vom Kreisgesundheitsamt Reutlingen auf dem Regionalforum. Akteure aus dem Gesundheitsbereich sowie Kommunalpolitiker erfuhren am Beispiel des Landkreises Reutlingen in Baden-Württemberg wie eine kommunale Gesundheitsregion entwickelt und gestaltet werden kann. Zuvor erläuterte Dr. Ernst-Dieter Lichtenberg, Leiter des Gesundheitsamtes Bad Kreuznach, die Bedeutung der Gesundheitswirtschaft und wies auf die zukünftigen Herausforderungen der Gesundheitsversorgung hin. Der Ärztemangel hat nicht nur direkte Auswirkungen auf die Versorgung, sondern wirkt sich auch auf die Ansiedlung von Familien und mittelständischen Unternehmen im Kreisgebiet aus. Das Wichtigste ist auch in den Augen von Dr. Rainer Lauf (Regionalbündnis Soonwald-Nahe e.V., stellvertretender LAG-Vorsitzender) das Zusammengehörigkeitsgefühl und ein gemeinsames Ziel: eine Gesundheitsregion Soonwald-Nahe.

Ein Beispiel wie unter Zusammenarbeit verschiedener Akteure Erfolge in der Gesundheitsversorgung erreicht werden können, lieferte Dr. Thorsten Junkermann von der Stiftung Kreuznacher Diakonie. Zusammen mit einem Förderverein und einem regionalen Bauunternehmen konnte die Geburtsstation der Hunsrück Klinik Simmern vor der Schließung bewahrt werden.

Auf dem Forum wurden zwei Netzwerk-Gruppen gebildet, in denen die inhaltliche Arbeit fortgesetzt wird. Diese widmen sich den Themen „Kommunale Gesundheitsregion/Verbesserung der Gesundheits-versorgung“ und „Gesundheitswirtschaft, -tourismus und Wellness“.

Das Regionalforum Gesundheit wurde vom LEADER-Regionalmanagement in enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Bad Kreuznach und der Stiftung Kreuznacher Diakonie organisiert. Die Stärkung, Weiterentwicklung und Vermarktung der regionalen Kompetenz in der Gesundheitswirtschaft, dem Gesundheitstourismus und der Gesunderhaltung sind wichtige Leitziele der lokalen Entwicklungsstrategie der LEADER-Region Soonwald-Nahe.

Hier finden Sie die Pressemitteilung der Allgemeinen Zeitung zum Regionalforum: Pressemitteilung AZ

Start des 4. Projektaufrufs der LAG Soonwald-Nahe

Im Zeitraum vom 01.12.2017 bis zum 28. Februar 2018 läuft der vierte Projektaufruf der LAG Soonwald-Nahe.

In dieser Zeit können wieder Projektanträge beim LEADER-Regionalmangemeint eingereicht werden.

Insgesamt stehen diesmal 441.247,55 € frei zur Vergabe.

Sollten Sie an einem Projekt arbeiten, aber dieses noch nicht antragsreif haben: kontaktieren Sie unser Regionalmanagement! Wir unterstützen Sie dabei, Ihr Vorhaben umzusetzen.

Hier geht's zum 4. Projektaufruf der LAG

6. Sitzung des LAG-Entscheidungsgremiums

Am 26. September 2017 traf sich das Entscheidungsgremium der LAG Soonwald-Nahe zum sechsten Mal, um gemeinsam die Bewertung der zum 3. Projektaufruf eingereichten Vorhabensanträge durchzuführen.

Eingereicht wurden insgesamt zwei Einzelvorhaben und ein Kooperationsvorhaben.

Von der LAG erfolgreich ausgewählt wurde das Vorhaben "Vitaltour Geheimnisvoller Lemberg" der Ortsgemeinde Niederhausen sowie das Kooperationsprojekt der Stadt Kirn "Vitaltour 3-Burgen-Blick", das gemeinsam mit der LAG Hunsrück und der LAG Erbeskopf umgesetzt werden könnte. Leider nicht ausgewählt werden konnte das Projekt "Computerkurs Sicher durchs Internet" der VG Bad Sobernheim aufgrund einer zu niedrigen Punktzahl.

Die Einladung zur Sitzung finden Sie hier: Einladung zur 6. EG-Sitzung

Zum Vermerk der Sitzung gelangen Sie hier: Vermerk der 6. EG-Sitzung

Ente gut - alles gut. LEADER-Projekt der Mattheiser Sommerakademie am 20.8.2017

Vom 13. bis zum 27. August beginnt die diesjährige Konzertreihe der Mattheiser Sommerakademie Bad Sobernheim. Dabei finden insgesamt 23 Veranstaltungen unter dem Thema "Epochen und Episoden" statt.
Besonders möchten wir hierbei auf Sonntag, den 20. August hinweisen. Das an diesem Tag aufgeführte (kostenlose) Kinderkonzert wurde durch LEADER-Mittel der LAG Soonwald-Nahe gefördert. Wir freuen uns einen Beitrag leisten zu können, Kinder mit Spaß an das Thema klassische Musik heranbringen zu können. Aufgeführt wird das Konzert um 14:30 Uhr im Kaisersaal in Bad Sobernheim. Schauen Sie doch gerne einmal vorbei! Der Titel des Stücks lautet übrigens "Ente gut - alles gut" ;)

LEADER...ok. Aber was war noch gleich ELER?

Es heißt immer "LEADER wird finanziert durch ELER". Doch was verbirgt sich eigentlich hinter der Abkürzung "ELER"? Und was beinhaltet "der ELER" außer LEADER eigentlich noch?

Die Antworten darauf und auf einige weitere Fragen rund um den "Europäioschen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums" hat die Deutsche Vernetzungsstelle ländliche Räume (DVS) nun in einer eigenen ELER-Broschüre zusammengefasst.

Anhand von 30 Projektbeispielen aus 13 Bundesländern wird aufgezeigt, welche Schwerpunkte EU, Bund und Länder mit der Förderung aus dem ELER setzen und wie dadurch die Zukunftsfähigkeit der ländlichen Räume gesichert werden soll.

Neugierig geworden? Hier geht's zur Broschüre!

LAG wählt 7 Bürgerprojekte aus!

Auf den Aufruf zur Einreichung ehrenamtlicher Bürgerprojekte, der Mitte Mai erfolgte und bis zum 30. Juni lief, haben sich insgesamt 16 Initiativen, Vereine und Gruppen um die Förderung für ihr Vorhaben beworben.

Dem Entscheidungsgremium der LAG kam nun auf seiner Sitzung am 17. Juli die schwierige Aufgabe zu, aus diesen Bewerbungen diejenigen auszuwählen, die in den Genuss von einer Förderung von bis zu 2.000 € je Projekt kommen. Zur Verfügung standen der LAG dabei insgesamt 13.000 € aus Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz.

Grundlage für die Auswahl war ein extra entwickeltes Bewertungsverfahren. Viel Zeit nahm sich das Entscheidungsgremium bei der Diskussion und Bewertung der einzelnen Projekte. Trotz der Ferienzeit waren 17 von 21 Mitgliedern des Gremiums erschienen, darunter auch zum ersten Mal Landrätin Bettina Dickes, die ab September den Vorsitz übernehmen wird.

Folgende Projekte können nun kurzfristig mit Unterstützung der LAG Soonwald-Nahe in die Umsetzung gebracht werden:

- Die Arbeitsgruppe "Nahe erleben-Wassererlebnis in Kirn-Sulzbach" erhält einen Zuschuss zur Anschaffung von Forschungsmaterial für Kindergruppen zur Umweltbildung.
- Das Regionalbündnis Soonwald-Nahe e.V. kann mit Unterstützung der LAG die Öffentlichkeitsarbeit für die geplanten "Tage der Region" im Herbst 2017 finanzieren.
- Der Angelsportverein Guldental erhält eine Förderung zur Einrichtung eines Gewässerlehrpfades am Guldenbach.
- Die Initiative "Jugendraum Mandel" wird dem ehemaligen Jugendraum mit Mitteln der LAG neues Leben einhauchen und den Raum wieder mit und für Jugendliche nutzbar machen.
- Der Dorfverschönerungsverein Heimweiler wird einen Zugang zur Quelle Süßbach wieder einsehbar machen und den Ort zum Verweilplatz ausbauen.
- Das Organisationsteam der Begegnungsstätte "Vielfalt" der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz wird mit der Unterstützung Kunst- und Kulturangebote für den Sommer/Herbst 2017 im Rahmen des Projektes "Unser Zuhause in BME" organisieren und anbieten .

Die LAG Soonwald-Nahe freut sich mit diesen Projekten ein inhaltlich wie räumlich breites Spektrum von Aktivitäten in der Region unterstützen zu können.
Den Vermerk zur Auswahlsitzung finden Sie hier.

Wir möchten an dieser Stelle auch noch einmal auf den noch laufenden Projektaufruf für reguläre LEADER-Vorhaben erinnern, der noch bis zum 15. August läuft.

5. EG-Sitzung - Auswahl ehrenamtlicher Bürgerprojekte

Am Montag, den 17. Juli 2017 trifft sich das LAG-Entscheidungsgremium zum fünften Mal in der Kreisverwaltung Bad Kreuznach. Hintergrund ist der Projektaufruf zur Einreichung ehrenamtlicher Bürgerprojekte, dessen Einsendeschluss am 30. Juni 2017 war. Am Montag sollen nun die insgesamt 13.000 €, die der LAG zur Verfügung stehen, an die eingereichten Projekte vergeben werden. Die dafür notwendige Bewertung der Projekte (Ranking) erfolgt anhand LAG-eigener Kriterien und bezieht sich primär auf den Beitrag des Projektes zur Umsetzung der Entwicklungsstrategie (LILE) der LAG Soonwald-Nahe.

Hier gehts zur Einladung inkl. Tagesordnung.

Förderhinweis für Investitionen in Grundversorgung

Im Rahmen des LEADER-Ansatzes wurden zwei neue Maßnahmen zur Grundversorgung etabliert. Dafür stellt das Land weitere 3,13 Millionen Euro für Projekte zur Verfügung, die die Lebensbedingungen im ländlichen Raum unterstützen und sichern.

Investitionen in die Grundversorgung des ländlichen Raums bilden dabei den Schwerpunkt.

Der Förderaufruf aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) ist in zwei Maßnahmen unterteilt. Der erste Baustein fördert Kleinstunternehmen der Grundversorgung (GAK 8.0), der zweite Baustein unterstützt Einrichtungen für lokale Basisdienstleistungen (GAK 9.0).

Kleinstunternehmen mit bis zu 10 Mitarbeitern können einen Zuschuss mit einem Gesamtwert von bis zu 200.000 Euro beantragen (für einen Zeitraum von 3 Jahren). Darunter sind Investitionen in Wirtschaftsgüter sowie die Beratungsdienstleistung und Leistung von Ingenieueren und Architekten zu fassen. Der zweite Baustein begünstigt Einrichtungen, deren Schaffung zur Sicherung, Verbesserung und Ausdehnung der Grundversorgung im ländlichen Raum beitragen. Dabei kann es sich um den Kauf, den Umbau oder die Einrichtung von Gebäuden handeln. Umgesetzt werden dürfen die Maßnahmen nur in Ortsgemeinden, die nicht mehr als 10.000 Einwohner besitzen. Anträge können Kommunen, Vereine sowie sonstige natürliche und juritische Personen in der LEADER-Region stellen.

Den offiziellen Förderaufruf des MWVLW finden Sie hier: Förderaufruf FLLE 2.0 für GAK 8.0 | GAK 9.0

Wie auch für reguläre LEADER-Vorhaben, werden für die Projekte im Rahmen von GAK eingene Auswahlkriterien bei der Projektauswahl herangezogen.
Diese Kriterien können Sie hier einsehen: Auswahlkriterien FLLE 2.0 für GAK 8.0 | 9.0

Zur Einreichung eines Projektes, das in den Bereich der Investitionen in die Grundversorgung fällt und somit GAK-relevant wäre, wurde der Projektsteckbrief entsprechend angepasst.
Den aktualisierten Projektsteckbrief zur Projekteinreichung finden Sie hier: Aktualisierter Projektsteckbrief der LAG Soonwald-Nahe

Wenn Sie Fragen zur Projektförderung über GAK haben, fragen Sie unser Regionalmanagement!

Start des 3. Projektaufrufs der LAG Soonwald-Nahe

Hiermit starten wir den dritten Projektaufruf der LAG Soonwald-Nahe.

Bis zum 15. August haben Vorhabensträger nun wieder Zeit, Ihre LEADER-Anträge bei uns einzureichen. Die Auswahlsitzung der bis dahin eingereichten Vorhaben wird am 26. September stattfinden.

Insgesamt stehen diesmal 336.506,29 € frei zur Vergabe.

Sollten Sie an einem Projekt arbeiten, aber dieses noch nicht antragsreif haben: kontaktieren Sie unser Regionalmanagement! Wir unterstützen Sie bei Ihrem Vorhaben.

Noch ein Hinweis: Dieser Aufruf ist unabhängig vom parallel laufenden Aufruf für ehrenamtliche Bürgerprojekte!! Hier ist der Einreichungstermin der 30. Juni 2017.

Startschuss für die ehrenamtlichen Bürgerprojekte 2017!

Es ist soweit - die Förderung der ehrenamtlichen Bürgerprojekte der LAG Soonwald-Nahe kann starten.

Bis zum 30. Juni 2017 haben ehrenamtliche Akteure Zeit, ihre Projektidee bei der LAG einzureichen.
Dazu müssen Sie nur die *hier* auffindbare Projektskizze ausfüllen und per Mail an lag-sn@entra.de oder per Post an die Adresse entra Regionalentwicklung, Falkensteiner Weg 3, 67722 Winnweiler senden.

Den Aufruf können Sie *hier* einsehen.

Die Regelungen, die es für eine Projekteinreichung in der LAG Soonwald-Nahe zu berücksichtigen gilt, finden Sie *hier*

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an unser Regionlmanagement unter 06718031080 oder lag-sn@entra.de.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihr Projekt!

LandKULTUR - Projekte zu Kultur und kultureller Teilhabe in ländlichen Räumen gesucht!

Kunst und Kultur sind ebenso wichtige und bedeutsame Themen für eine intakte Gemeinschaft und für einen attraktiven Wohnstandort wie die infrastrukturelle  Ausstattung oder Nahversorgung, vor allem im ländlichen Raum. Ein aktives Kulturleben fördert die Lebensqualität, stärkt die Identifikation zur Gemeinde  und erzielt Alleinstellungsmerkmale für Kommunen. 

Vor diesem Hintergrund unterstützt die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung Initiativen und Vorhaben, die das kulturelle Leben innovativ bereichern.          
Mit der Bekanntmachung von LandKULTUR  fördert die Bundesanstalt Projekte, die kulturelle Aktivitäten und Teilhabe in ländlichen Räumen begünstigen, umsetzen und weiterentwickeln. Förderfähig sind dabei Projekte, die neuartige Ideen verfolgen und/oder Bestehendem einen neuen, außergewöhnlichen Charakter geben; z.B.:

  • neue Formen für eine zeitgemäße kulturelle Infrastruktur
  • neue Formen kultureller Bildungsangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Initiativen und Projekte zur Integration von Migranten in Kulturangebote

Die Projekte können auf eine Zuwendung von bis zu max. 100.000 € zurückgreifen.

  • Für Kleinprojekte ohne bauliche Investition max. 30.000 €
  • Für größere Projekte, die auch bauliche Investitionen enthalten können, max. 100.000 €

Zunächst muss eine Projektskizze beim Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung (KomLE) der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung bis zum 31. Juli 2017 eingereicht werden.

Mehr Informationen sowie für die Bewerbung erforderlichen Formulare finden Sie hier: LandKULTUR

LAG fördert "ehrenamtliche Bürgerprojekte" 2017

Sommer-Special für die LAG Soonwald-Nahe!

Das Land hat den LEADER-Regionen in Rheinland-Pfalz die Möglichkeit eröffnet, für dieses Jahr ehrenamtliche Bürgerprojekte zu unterstützen.

Ehrenamtliche Akteure (wie Vereine, Stiftungen, Initiativen, u.ä.) können sich hierüber Zuschüsse für Kleinprojekte über die LAG sichern.

Konkret bedeutet dies: Projekte können mit 500 bis max. 2.000 € pro Projekt durch die LAG Soonwald-Nahe bezuschusst werden. Die Einreichung von Projektinhalt inkl. Kostenschätzung muss bei der LAG jedoch bis Ende Juni erfolgen, die Umsetzung des Projektes bis Ende Oktober. Insgesamt stehen der LAG 13.000 € Landesmittel zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Bürgerprojekten erhalten Sie hier sowie in Kürze.

Das Schreiben von Staatssekretär Andy Becht zum Start der Bürgerprojekte können Sie hier einsehen.

Den Vermerk der 4. Sitzung des Entscheidungsgremiums der LAG Soonwald-Nahe finden Sie hier.

4. Sitzung des Entscheidungsgremiums der LAG Soonwald-Nahe

Am 02. Mai 2017 findet die nächste Sitzung des Entscheidungsgremiums unserer LAG statt.

In dieser Sitzung geht es diesmal nicht um die Auswahl eingereichter LEADER-Vorhabensanträge, sondern insbesondere um den Beschluss zum LEADER-Vorhaben „Ehrenamtliche Bürgerprojekte“.

Im Rahmen der Bürgerprojekte können gemeinnützige Organisationen, wie bspw. Vereine, kleine Projekte mit einem Finanzumfang bis max. 2.000 € durch LEADER unterstützen lassen. Im Rahmen der EG-Sitzung werden die konkreten Regelungen der LAG Rhein-Wied zur Handhabung dieses Förderanstatzes beraten und beschlossen. Das Ergebnis dessen werden wir Ihnen so schnell wie möglich mitteilen, ebenso alle Informationen dazu, wie Sie selbst eine solche Förderung beantragen können.

Die Einladung zur nicht-öffentlichen Sitzung inklusive Tagesordnung finden Sie hier.

Wir wünschen allen Akteuren der LAG Soonwald-Nahe frohe Osterfeiertage!

Förderung für neue Radwegebeschilderung rund um Bad Kreuznach

In den Landkreisen Bad Kreuznach, Birkenfeld, Kusel und im Donnersbergkreis können demnächst fünf neue touristische Themen-Radrouten mit einer einheitlichen und durchgängigen Beschilderung entstehen. Damit kann ein attraktives Angebot für Radsportler in der Region geschaffen werden, welches inbesondere E-Biker begeistern soll. Zur Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau dazu geht es hier.

Innovative Projekte zur Digitalisierung ländlicher Räume gesucht

Das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung hat Anfang März ein neues Modellvorhaben zur Stärkung ländlicher Räume gestartet. Gefördert werden darüber innovative Projekte, die digitale Anwendungen nutzen, um Lebens- und Arbeitsverhältnisse in ländlichen Räumen zu verbessern. Noch bis zum 31. Mai können Gemeinden, Städte, Landkreise, Organisationen, Verbände, Hochschulen und weitere Initiativen einen entsprechenden Förderantrag stellen. Je Projekt stehen bis zu 200.000 Euro Fördermittel über eine maximale Projektlaufzeit von 36 Monaten zur Verfügung. Die Mittel dafür stammen aus dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung.

Nähere Informationen, Vorlagen, FAQ und Kontaktdaten sind auf der Seite der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung verfügbar.

Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" 2017 gestartet

Auch dieses Jahr findet wieder der Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" statt. Bis zum 17. März 2017 können sich Gemeinden mit besonders kreativen Projekten und Initiativen zum Thema Dofentwicklung wieder bewerben. Dieses Jahr gibt es außerdem einen Sonderpreis in der Sparte "Kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung". Das diesjährige Motto lautet "Jetzt mitmachen". In diesem Sinne, nur Mut! Für die Ortsgemeinde Duchroth hat sich dieser in den letzten Jahren bereits ausgezahlt. Nach einer Bronzemedaille in 2010 bekommt die Gemeinde aus der VG Rüdesheim am Freitag den 27.01.17 nun die Goldmedaille aus dem Bundesentscheid 2016 im Rahmen der Grünen Woche in Berlin überreicht.

Alle Details zum diesjährigen Wettbewerb finden Sie unter: https://goo.gl/xdo6N2

5 Einzelvorhaben und 2 Kooperationsvorhaben starten in die Antragsphase

Am 01. Dezember traf sich das LAG-Entscheidungsgremium zur Auswahl der Projekte des 2. Projektaufrufs. Von den 6 eingereichten Vorhaben wurden 5 zur Bewertung zugelassen. Von öffentlicher Seite sind dies die Projekte "Multimedialer Stadtrundgang" der Stadt Kirn, das "Kinderprojekt der Mattheiser Sommer-Akademie" der Stadt Bad Sobernheim und das Projekt "Naturverträglicher Kanutourismus im unteren Glantal" der VG Meisenheim, was in einer öffentlich-privaten Partnerschaft umgesetzt wird. Auch zwei Privatvorhaben dürfen in die Antragsphase übergehen: das Projekt "Vinothek Herrmanshöhle" des Weinguts Weck sowie ein Projekt zur Erstellung einer Website mit Shop und eines Blogs zur Vertreibung und Promotion hochwertiger, regionaler Lebensmittel aus dem Raum Hunsrück, Soonwald und Nahe, von der Firma Socher & Scheideler GbR.

Neben den Einzelvorhaben wurden auch die beiden Kooperationsvorhaben "Weiterentwicklung des Naturparks Soonwald-Nahe" des Trägervereins Naturpark Soonwald-Nahe sowie das Vorhaben "Die Letzte Meile" der Naheland-Touristik GmbH bewertet und beschlossen. Kern-Kooperationspartner der beiden Projekte sind die LAG Hunsrück sowie die LAG Erbeskopf.

Da die im 2. Projektaufruf aufgerufene Fördermittelsumme groß genug war, um alle Projekte zu bedienen, können nun alle ausgewählten Projektträger Förderanträge an die Bewilligungsbehörde ADD stellen.

Das Ergebnis des Projektrankings können Sie hier einsehen.

Fördermaßnahme "500 LandInitiativen"

Finanzielle Entlastung für die Flüchtlingsarbeit.

Das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ruft die Fördermaßnahme "500 LandInitiativen" ins Leben. Ziel der Fördermaßnahme ist es, bürgerschaftlich getragene Integrationsarbeit in ländlichen Gebieten finanziell zu Unterstützen. Dazu können sich in der Integrationsarbeit aktive Vereine (auch Vereine in Gründung), lokale Verbände sowie weitere lokale Organisationen und Initiativen, die auf freiwilligem Engagement beruhen, bewerben. Gefördert werden Projekte, die in Kommunen mit weniger als 35.000 Einwohnern umgesetzt werden, mit einem Zuwendungsbetrag zwischen 1.000 und 10.000 €.

Förderfähig sind Maßnahmen,

- die von bürgerschaftlich geprägten Initiativen durchgeführt werden,
- die aktiv zur Integration von Flüchtlingen in ländlichen Regionen beitragen und

- die eine nachhaltige Integration stärken.

Anträge können zwischen dem 25. Januar und dem 31. März 2017 bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) in Bonn bzw. über das Webportal www.ble.de/500landinitiativen gestellt werden.

Weitere Informationen zur Fördermaßnahme "500 LandInitiativen" finden Sie unter www.500landinitiativen.de.

Weitere Kontaktmöglichkeiten:
Telefon: 0228-6845-2105
E-Mail: landinitiativen@ble.de

Zudem finden Sie hier die Bekanntmachung der Fördermaßnahme mit allen wichtigen Informationen auf einen Blick.

3. Sitzung des Entscheidungsgremiums der LAG Soonwald-Nahe

Am 01. Dezember trifft sich das LAG-Entscheidungsgremium zur Auswahl der zum 2. Projektaufruf eingereichten Vorhaben. Insgesamt 6 Projekte wurden beim Regionalmanagement abgegeben.

Insgesamt stehen in diesem Projektaufruf 363.125 € an EU- und Landesmittel zur Verfügung.

Die Einladung inklusive Tagesordnung finden Sie hier.

Möchten Sie auch ein LEADER-Projekt einreichen? Kontaktieren Sie unser Regionalmanagement, wir unterstützen Sie gerne.

Projekt-Idee gesucht?

Können Sie sich nicht genau vorstellen, welche Arten von Projekten zu LEADER passen?

Kein Problem! Wir haben einen kleinen Überblick über umgesetzte LEADER-Projekte für Sie!

Hier geht es zu bereits realisierten LEADER-Projekten aus ganz Deutschland: Projektdatenbank der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume

und hier geht es zu LEADER-Projekten aus Deutschland sowie auch aus anderen EU-Staaten: Projektdatenbank des European Network for Rural Development

Lassen Sie sich inspirieren!

Infoveranstaltung für Dorfentwickler

Am 24. November 2016 veranstaltet die Evangelische Jugendakademie einen Infoabend mit dem Titel "Dorfkümmerer, Dorfaktivierer, Dorfgestalter: nachhaltige Dorfentwicklung und Ehrenamt" in Altenkirchen im Westerwald. Die Veranstaltung richtet sich an Kommunalvertreter, engagierte Bürger, LEADER-Akteure und viele mehr, die Interesse am Thema Dorfentwicklung haben. Im Fokus des Abends steht das Fortbildungskonzept Dorfaktivierer/in der Evangelischen Landjugend und die zukunftsfähige Entwicklung der Gemeinden im Westerwald. Doch auch Vertreter anderer Regionen können sich hier interessante Einblicke in Strategien und Konzepte einholen und neue Kontakte knüpfen. Miteinander voneinander Lernen für zukunftsbewusste Dörfer!

Details zur Anmeldung sowie das Programm Sie hier im Flyer der ejl.

Kita- & Schulverpflegung RLP

Sie interessieren sich dafür, was in Kindertagesstätten und Schulen in Rheinland-Pfalz Mittags auf den Tisch kommt? Informationen rund um das Thema Kita- & Schulverpflegung erhalten Sie über die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Rheinland-Pfalz, unter www.kitaverpflegung.rlp.de bzw. www.schulverpflegung.rlp.de. Wichtige Termine können Sie auch dem Newsletter der Vernetzungsstelle entnehmen. Den aktuellen können Sie bequem hier einsehen und herunterladen.

Zweiter Projektaufruf der LAG Soonwald-Nahe

Es ist soweit: Der zweite Projektaufruf der LAG Soonwald-Nahe für 2016 startet heute!

Das bedeutet, ab heute können wieder bis zum 21. Oktober 2016 Projektanträge für die Bewerbung um eine LEADER-Förderung beim LEADER-Regionalmanagement (Falkensteiner Weg 3, 67722 Winnweiler) oder in der Kreisverwaltung Bad Kreuznach (Salinenstr. 47, 55543 Bad Kreuznach) eingereicht werden. Die Projektanträge müssen einen vollständig ausgefüllten Projektsteckbrief sowie alle für die Umsetzung des Projektes benötigten Anlagen beinhalten. Benötigen Sie noch Unterstützung bei der Zusammenstellung Ihrer Anlagen, können Sie gerne das Regionalmanagement kontaktieren. Genauere Informationen zum Beantragungsprozess erhalten Sie zudem auch unter "Ihr Projekt".

Wir wünschen viel Erfolg!

Hier geht's zu den Details:
2. Projektaufruf der LAG Soonwald-Nahe


Hier geht's zu den für den 2. Aufruf geänderten Bewertungskriterien:
Projektbewertungskriterien (August 2016)

Erste Projekte dürfen Förderantrag stellen

Der erste Projektaufruf der LAG Soonwald-Nahe ist abgeschlossen. Insgesamt sechs Projektsteckbriefe wurden zusammen mit allen benötigten Unterlagen zum Einreichungstermin am 31.5. beim Regionalmanagement abgegeben. Darunter waren zwei private Projekte sowie vier Projekte öffentlicher Träger. Zwei Projekte wurden mittels eines Bepunktungsverfahrens auserwählt, einen Förderantrag bei der Bewilligungsbehörde stellen: ein Projekt der Naheland-Touristik GmbH und eines der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der VG Bad Sobernheim.

Das Protokoll der Sitzung des Entscheidungsgremiums zur Projektauswahl finden Sie hier.
Das Ergebnis des Umlaufverfahrens zur Projektbewertung finden Sie hier.
Die genauen Ergebnisse der Projektbewertungen finden Sie hier.

Startschuss für die LAG Soonwald-Nahe

Am 13. April war es für die LAG Soonwald-Nahe soweit, in der Kreisverwaltung Bad Kreuznach ist die neue LEADER-Region offiziell an den Start gegangen. Von nun an können alle Akteure im Gebiet der LEADER-Region selbst Träger für Projekte werden, von denen die Region profitieren kann, unterstützt durch Mittel der EU und des Landes. Möchten Sie dazu Näheres wissen, kontaktieren Sie das Regionalmanagement der LAG, unser Team berät Sie gerne!

Auftakt für LEADER-Förderung im Landkreis Bad Kreuznach (139 kb)

Auftaktveranstaltung der LAG Soonwald-Nahe / Präsentation (2.2 MB)

Leader-Urkunde ausgehändigt

Die Region Soonwald-Nahe erhält die Anerkennungsurkunde als lokale Aktionsgruppe LEADER für die Förderperiode 2014 - 2020.

Hier können Sie die Urkunde einsehen (47 KB)

Lokale Aktionsgruppe Soonwald-Nahe
Das Positionspapier können Sie hier herunterladen (2,3 MB)

Die Anlagen zum Positionspapier können Sie hier herunterladen (15,8 MB)

Soonwald-Nahe ist LEADER-Region!

Den insgesamt 20 anerkannten rheinland-pfälzischen Regionen stehen in den nächsten Jahren 50 Mio. Euro für Projekte zur Verfügung. Die neuen LEADER-Regionen 2014-2020 werden am 24. Juli 2015 im Rahmen der Landesgartenschau in Landau ihre Anerkennungsurkunde durch Ministerin Höfken erhalten. Das Herzstück jeder LEADER-Region ist die Lokale Aktionsgruppe (LAG), die sich aus verschiedenen, lokal ansässigen Akteuren des öffentlichen und privaten Sektors zusammensetzt.
Weitere Informationen zu LEADER erhalten Sie auf der Seite des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau.

25. OKTOBER

Sitzung des Beirats der WiFöG LK KH

28.FEBRUAR19

PROJEKT-AUFRUF > Einreichungsfrist für reguläre LEADER-Projekte

Diese Publikation wird gefördert im Rahmen des Entwicklungsprogramms EULLE unter Beteiligung der Europäischen Union und dem Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.
   
EUROPÄISCHE UNION
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.