Hildegardweg - Pilgerwanderweg Hildegard von Bingen - Idar-Oberstein bis Bingen/Rhein

Handlungsfeld

Tourismus

Laufzeit

04.01.2017 bis 31.12.2018

Förderhöhe

77.281,35 EUR (70%)

Die Faszination an Leben und Wirken Hildegard von Bingens ist bis heute groß. Zur Veranschaulichung des Lebens und Wirkens der Äbtissin, Dichterin, Theologin, Natut- und Heilkundlerin wurde im Rahmen einer LEADER-Förderung ein thematischer Fern- und Pilgerwanderweg durch die Nahe-Region eingerichtet.

Der 137 Kilometer lange Pilgerwanderweg, der in vielen Passagen auf Premiumwanderwegen der Nahe.Urlaubsregion entlangführt, beginnt in Idar-Oberstein und verläuft über Niederhosenbach, dem Familiensitz und möglichen Geburtsort Hildegard von Bingens, weiter nach Bad Sobernheim, Sponheim, Stromberg bis nach Bingen am Rhein. Die Wanderroute führt vorbei an bedeutsamen Orten und Wirkungsstätten Hildegards von Bingens, wie die Klosterruine Disibodenberg oder der Rupertsberger Gewölbekeller. Auf der gesamten Wegstrecke informieren 59 Hildegardtafeln über die Visionärin und das Leben im Mittelalter.

Durch die Realisierung des Projekts werden die Bürger sowie Urlaubs- und Wandergäste des Nahelandes stärker in Kontakt mit dem der Region einzigartig verbundenen Thema gebracht.

Bildnachweise: Naheland Touristik GmbH / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Diese Publikation wird gefördert im Rahmen des Entwicklungsprogramms EULLE unter Beteiligung der Europäischen Union und dem Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.
   
EUROPÄISCHE UNION
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.